Spieltag 8

SG Stockhausen/Blankenau : SG Dietershausen/Friesenhausen 2:0 (1:0)

Aufstellung vom 07. September: Daniel Fritz,Denis Masic, Joachim

Marschall, Tobias Schrimpf, Lukas Weber, Daniel Schell, Christian Schäfer,

Julian Lange, Hendrik Bachmann, Michael Eidmann, Timo Schäfer, Dominik

Boss (46. f. J. Marschall), Kai Brähler (75. f. M. Eidmann), Ernest Rausch

und Alexander Wahl.     

Die Verantwortlichen sagten das Vorspiel der zweiten Mannschaft der SG Stockhausen/Blankenau ab. Anpfiff wäre um 13:30 Uhr in Blankenau gegen

Niesig II gewesen. Leider standen aber zu wenig Spieler zur Verfügung um

überhaupt mit einer spielfähigen Mannschaft aufzulaufen. Deshalb trat nur

die Erste an diesem Samstagnachmittag in Blankenau an. Allerdings musste

Spielertrainer Denis Masic auch auf Stammspieler verzichten. Insgesamt

fehlten wegen Urlaub, Krankheit oder aus beruflichen Gründen 6 Leistungs-

träger. Trotzdem gelang dieser Notelf ein ansehnliches Fußballspiel gegen die

SG Dietershausen/Friesenhausen und die drei Punkte blieben verdient in

Blankenau. Von Spielbeginn an drückten die Hausherren auf das Gästetor.

Zwei Freistöße und ein Weitschuss verfehlten knapp das Gehäuse. Dann

erhielt Dietertsh./Friesenh. plötzlich einen Handelfmeter zugesprochen.  

Das Leder traf Denis Masic am Arm als er grätschend im 16-er einen Schuss

abwehrte. Absicht lag hier nicht vor aber Herr Bernhard Depta (Bad-Soden-S.)

entschied auf Strafstoß. Emanuel Mateo-Ortiz (12.) setzte die Kugel allerdings

knapp links neben das Tor der Hausherren. Durch diesen verschossenen Elfer

beflügelt, forcierte Stockhausen/Blankenau seine Angriffe und ging in der

28. Minute in Führung. Daniel Schell sprintete auf der rechten Seite bis zur

Torauslinie und schlug den Ball halbhoch und scharf vor das Gästetor.

Michael Eidmann flog heran und setzte das Leder trotz starker Bedrängung

aus 4 Metern volley in die Maschen der Dietersh./Friesenhausener zum 1:0.

Weitere Chancen für Stockhausen/Blankenau folgten. Michael Eidmann

köpfte nach schöner Bachmann Flanke knapp übers Tor. Auch die Gäste

erspielten sich Tormöglichkeiten, aber diese waren nicht so zwingend.

Deshalb wurde die Pause auch bei einer verdienten 1:0 Führung der

Hausherren eingeläutet.

Nach Wiederanpfiff vergab Stockhausen/Blankenau (51.) eine sog. 1000%-ige.

Der Gästekeeper Jörg Jäger wehrte einen Ball gerade so mit der Fußspitze ab

und der Nachschuss verfehlte das leere Tor um wenige Zentimeter.   

Denis Masic (72.) warf sich im 16-er in einen Schuss und verhinderte den

Gästeausgleich. Dann vergab Hendrik Bachmann, alleinstehend vor dem Torwart,

wieder eine sehr gute Möglichkeit für Stockhausen/Blankenau. Doch endlich fiel

das verdiente 2:0 für die Hausherren. Timo Schäfer bediente Kai Brähler (88.) und

Kai traf aus 14. Metern halbhoch neben den rechten Pfosten ins Gästetor.

 

Torschütze Kai Brähler nach dem Spiel im Fachgespräch mit Torsten

Brähler (Mütze), dem Vorstand von Schwarz Weiß Blankenau und dem

Schiedsrichterspezialisten (rotes T-Shirt) Günther Balzer.

 

In der Nachspielzeit (90 +3) zeigte Daniel Fritz bei einem Weitschuss der

Dietersh./Friesenhausener sein ganzes Können und lenkte mit einer tollen

Flugparade den Ball noch so eben um den Pfosten. Seine Leistung und die gute Abwehrorganisation von Denis Masic verhinderten in diesem Spiel ein Gästetor.

Mit dieser Notelf 2:0 gegen Dietershausen/Friesenhausen zu gewinnen war

verdient und aller Ehren wert.  

Spielhinweis:    

SG Stockhausen/Blankenau spielt am Sonntag, 15. September, um 15:00 Uhr in

Bimbach. Es folgt ein Heimspiel (22. 9. Stockhausen) gegen die SG Steinau/Fulda.

In Blankenau (Samstag, 28. 09.) folgt ein weiteres Heimspiel gegen den FV Horas.

Die Reserve der SG Stockhausen/Blankenau trifft in Stockhausen am 22. 09. auf

Giesel II und fährt dann im nächsten Spiel nach Edellzell (06. Oktober).

  

Du kannst diese Informationen auch unter www.sgblankenau.de nachlesen!

 

 

Von Ulrich Gunka