Tatort Villa Bock - Theater 2017/2018


Inhalt

Der Kriminalschriftsteller Hugo Bock hat eine turbulente

Nacht vor sich. Vor Jahren hatte Hugo ein kleines

Verhältnis mit Amanda Pool und wird von deren

Ehemann deswegen erpresst. In dieser Nacht will der

Erpresser das Geld holen. Hugo Bock hat aber einen

Plan ausgearbeitet, wie er den Erpresser unschädlich

machen will. Diesen Plan hat er in Form eines

Buchmanuskripts seinem Freund Karl gezeigt, um

dessen Meinung zu hören. Karl ist jedoch skeptisch,

dass der Plan gelingt. Tatsächlich geht dann auch alles

schief, was schief gehen kann. Das Chaos bricht über

Hugo herein.

 

Warum erscheinen plötzlich so viele fremde Personen

in der Villa Bock? Warum wird Hugo Bock plötzlich

für den Gärtner gehalten? Warum ist seine Frau die

Gouvernante der Villa Bock, das Dienstmädchen seine

Geliebte, der Freund Karl sein Vater und die Schwiegermutter die Köchin? Wer gibt sich als Hausherr aus?

 

Fragen über Fragen, die eine Antwort dringend nötig

machen. Zum Glück taucht ein Inspektor von der

Kriminalpolizei auf. Dieser Herr Inspektor Fass kann

sicher Licht ins Dunkle bringen. Doch halt! Ist Herr Fass

wirklich ein Inspektor?

Lügen über Lügen, bis die überraschende Wahrheit zum

Vorschein kommt.


Die Rollen und ihre Darsteller


Hugo Bock, Kriminalschriftsteller

Jannet Bock, Hugos Frau

Karl Häberli, Hugos Freund

Marie, Dienstmädchen

Rösli Habatür, Mutter von Jannet

Olaf Tomsen

Vroni Leer

Fränzi Schnapp, Polizistin

Marcel Fass, Polizeiinspektor

Charly Miller

Amanda Pool

Jürgen Kimpel

Beate Eidmann

Ralf Kaiser

Annedore Schwarz

Karin Nies-Galfe

Daniel Fritz

Romana Schwarz

Bettina Mertin

Sebastian Wahl

Hartmut Wahl

Marina Lang

Regie

Christoph Kimpel


Hinter den Kulissen:

Souffleuse/Souffleur:

Heidi Kimpel

Veronika Lang

Thomas Eidmann

 

Technik:

Jürgen Kurz

Jan-Georg Wahl

 


Vorstellungen und Kartenverkauf

                                              

Dienstag

Donnerstag

Samstag

Freitag

Samstag

Freitag

Samstag

26.12.2017

28.12.2017

30.12.2017

05.01.2018

06.01.2018

12.01.2018

13.01.2018

 

jeweils um 19.30 Uhr in der

Sport- und Mehrzweckhalle Stockhausen

 

Generalprobe am 26.12.2016 um 14.30 Uhr

Kartenvorverkauf (ab 04.12.2017) bei

Firma Fritz · Dach u. Fassade aus Metall, Stockhausen,

Telefon 0 66 47 / 91 91 91

 

Spar- u. Darlehnskasse Stockhausen eG

 

Telefon 0 66 47 / 4 71

 

 

Erster Kartenvorverkauf am Sonntag, 03.12.2017 von 16.00 bis 17.30 Uhr in der Sport- und Mehrzweckhalle Stockhausen.


Angenehme Unterhaltung wünschen Ihnen

Viel Spaß und gute Unterhaltung!